Samstag, 23. Februar 2013

Das perfekte Rot

Es wird ja gesagt, rot sei die klassischste, weiblichste und sinnlichste Farbe für die Lippen. Jeder Frau würde rot stehen. Wie kommt es dann, dass kaum eine Frau roten Lippenstift trägt?
Zu auffällig oder das perfekte Rot nicht gefunden?

Ich stehe auf rote Lippen - phasenweise. Momentan wieder aber sehr. Gerade bei der Farbe scheint mir eine wohlüberlegte Auswahl jedoch besonders wichtig.
Ich habe mich schon vor 2 Jahren durch etliche Rottöne getestet und bin bei einem stehen geblieben Clinique - citrus rose (bei der Namensgebung muss etwas falsch gelaufen sein). Gekauft wurde er am Flughafen in Abu Dhabi. Seitdem habe ich ihn oft getragen und  bereits überlegt ihn mir nachzukaufen. Aber irgendwie entspricht die Farbe der Tester in den Clinique Countern nicht mehr MEINER Farbe...Komisch oder?!

Auf der weiteren Suche haben sich ein paar Produkte angesammelt. Einige wurden schon lange wieder aussortiert, vor allem weil die Textur nicht dem entsprach, was ich gesucht habe.




Ein paar Erkenntnisse, die ich gesammelt habe:

  1. Ich mag Rot entweder sheer und glossig (Mac - See Sheer, zartes koralliges Rot) oder deckend und matt
  2. Ein Rotton mit Lilastich macht einen speziellen Look. Im Winter gefällt mir das ab und an, aber richtig typgerecht ist eine solche Farbe für mich nicht.
  3. Catrice Lippenstifte sind toll, aber für rote Lippen sind sie zu schmierig
  4. Dunkles Rot trage ich im Herbst und Winter gerne, aber schmeichelnder ist eher ein mittleres.
  5. Eine Einteilung in kalt und warm ist manchmal irreführend.
  6. Ich liebe Lisa Eldrige  und die Pixiwoos, z.B. wegen dieser Videos:  Ultimate Guide to Red Lips5 Red Lipsticks (hier sind die Farben irgendwie verfälscht, aber die Erklärungen toll)  Top 10 ( nicht nur rot, aber einfach toll zum anschauen)
 Das Ergebnis meiner Suche:


Der Klassiker: Russian Red. Da mir lilastichige Rottöne nur bedingt stehen, dachte ich er wäre nichts für mich, da er laut vielen Aussagen einen kühlen Unterton hat. Auf meinen Lippen ist er recht neutral. Er ist matt, hält ewig und sieht einfach nach Puppenmund aus. Beim Auftrag muss man genau arbeiten, aber die Textur ist klasse und die Mühe lohnt sich, weil er erstmal genau so auf den Lippen bleibt.
Ich benutze ihn gerne mit Lipliner (Artdeco waterproof), gehe an den Rändern mit Concealer entlang und pudere dann noch ein wenig ab (dünnes, am besten nochmals geteiltes Kosmetiktuch auf die Lippen, blotten und transparenten Losen Puder auf das Kosmetiktuch geben. Ich hoffe man versteht mich?! ;-)
Aber dann übersteht er auch ein komplettes Essen. Wahnsinn oder?!

Ich wollte dem Hype ja nicht glauben, aber über Umwege bin auch ich jetzt ein Anhänger des großen, roten Russen ♥

Kommentare:

  1. Danke! Leider wird man nie allen gerecht. Man hat ja nur einen Mund...^^
    Aber es ist auch schön morgens die Schublade zu öffnen und zu denken "Und heute nehme iiiiich..." ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Aaah das Gefühl liebe ich auch, morgens einfach eine AUSWAHL zu haben :D
    Das ist so das, was Männer nie verstehen, natürlich hat man im Prinzip zu viel, aber es geht um die Auswahl :D
    Ich hatte mir auch Russian Red überlegt,weil er auf viele Blogs und Videos einfach super aussieht, fand den dann aber am MAC-Stand irgendwie zu braunstichig (?!). Muss wohl an dem seltsamen Licht gelegen haben..
    Aber mit meinem MAC Red bin ich ja auch super zufrieden :)

    Liebste Grüße, Karo von www.karoskram.blogspot.de

    AntwortenLöschen