Montag, 29. Juli 2013

[Bronzer-Swatchparade] #2: Die Wärmespender

Ohja, mir ist tatsächlich keine bessere Überschrift eingefallen. Im zweiten Teil kommen nun die Bronzer, die eher eine warme Farbe haben. Viele von ihnen enthalten auch Schimmer und zaubern so ein Strahlen ins Gesicht. In der Kategorie gibt es für mich nicht so viele Favoriten, wie in der letzten. Das dürfte Hauptsächlich an meiner hellen Haut liegen, denn wenn ich dann mal ein wenig Farbe abbekommen habe, stehen mir die Farben viel besser.


Manhattan Miosaic Highlighter/Bronzer

Inzwischen anscheinend aus dem Sortiment genommen. Dieses Puder sieht an mir grässlich aus, es sei denn ich bin richtig arg gebräunt. Dann zaubert er einen wuuuuunderschönen Schimmer auf die Wangen. Für etwas dunklere Mädels, die gerne viel Sommerschimmer im Gesicht haben, ein tolles Produkt. Allen anderen würde ich den Puder nicht empfehlen.


Manhattan Bronzer

Ich würde fast behaupten, dass dieser Bronzer am wenigsten schön ist aus der Sammlung. Leider eine arg orangestichige Farbe, die teilweise auch grob schimmert.
Würde ich mir nicht noch einmal kaufen, aber das Licht im Laden täuscht so sehr!

 Astor Sun Glow

Eine schöne, klassische Bronzer Farbe, die man schön aufbauen kann. Definitiv kein kühler Farbton, aber ein schöner Gesichtsaufwärmer mit seidigem Schimmer.


Rimmel Natural Bronzer Sun Light 021

Lange Zeit mein absoluter Favorit. Davon habe ich sogar einen ganzen Pott bereits geleert. Lässt sich von natürlich bis intensiv aufbauen, hat eine sehr glaubwürdige Farbe und ist gerade für blasse Hauttypen suuuper gut geeignet. Leider leider nicht mehr in Deutschland erhältlich, aber sollte er mir wieder leer gehen, ich würde ihn auch bestellen.

Terra del Sol Nr. 1

Von vielen gelobt, weil matt und relativ hell. Da kann ich zustimmen. Leider ist er mir aber zu orangestichig und sieht aufgetragen bei mir eher wie ein Fremdkörper.
Qualitativ habe ich aber nichts auszusetzen.


Alverde Light Bronze

Optisch meiner Meinung nach echt gelungen und auch das Duo System mag ich total gerne (wie bei Artdeco im letzten Bericht). Hier kann man wirklich die Farbintensität variieren und mit etwas Glück die hellere Seite auch als Puder alleine verwenden. So richtig kam er bei mir aber noch nicht zum Zug.


Kiko Soft Focus Compact Wet & Dry Mineral Foundation Nr. 13

Jup, tatsächlich habe ich mal zu einem dunkleren Puder gegriffen und im Kiko- Fall war das auch erfolgreich. Kiko führt wirklich dunkle Puder und da es sich bei dem Puder um eine Foundation handelt, ist die Farbabgabe genau richtig. Bei normalen Puder müsste man teilweise so sehr schichten, so dass das ganze eher staubig und mehlig wirkt. Das ist hier nicht der Fall. Der minimale Sheen zaubert auch einen tollen Effekt auf die Wangen. Definitiv einen Blick wert!

Artdeco Tribal Bronzer 02

Tolle Verpackung, wunderschöne Prägung und ein supertoller goldener Sheen. Die Farbe ist so hell, dass sie auch für die Blassen unter uns gut geeignet ist. Allerdings empfinde ich die Farbe als recht warm. Das steht mir gebräunt viel besser, als ganz blass.

Manhattan Highlighter/Bronzer, Manhattan, Astor, Rimmel, Terra del Sol, Alverde, Kiko

Artdeco 


Was wäre euer Favorit? 

Gibt es Empfehlungen für eine "Erweiterung" der Sammlung?

Kommentare:

  1. Bronzer sind immer etwas schwierig und einen richtig tollen kühlen habe ich auch noch nicht gefunden. Den ersten von Manhattan wollte ich immer haben ^^ aber ich glaube wenn würde ich die Farben nur einzeln benutzen

    AntwortenLöschen
  2. Der Alverde Bronzer gefällt mir farblich bei dir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  3. In der Marrakesh Sunset LE von Artdeco gab es einen schönen Bronzer, der auch etwas schimmerte. Ich mag die matten Bronzer an mir so gar nicht :-/ Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Du hast aber viele Bronzer :-) So viel besitze ich gar nicht^^
    Ich finde dass jeder Bronzer je nach Tageszeit richtig schön aussieht, habe da keinen Favoriten^^

    AntwortenLöschen