Dienstag, 16. Juni 2015

Gesichtspflege #1: Meine "aktiven" Cremes (AHA und BHA)


Seit ungefähr 1,5 -2 Jahren benutze ich jetzt chemische Peelings. Angefangen hat halles mit einem starken Akne- und PODschub während und nach meinen Püfungen fürs zweite Staatsexamen.
Ich hatte mich nicht besonders gut ernährt und der Stress tat sein übriges.
Von meinem Hautarzt habe ich Medikamente verschrieben bekommen und einige Micro-Dermabrasions Termine bei der Kosmetikerin.
Innerhalb von wenigen Wochen war meine Haut wie neu.

 Um die Aknenarben endgültig weg zu bekommen, empfahl mir die Kosmetikerin die Noreva Zeniac LP.
Mein erstes chemisches Peeling. Es enthält Ammoniumlactat 5 %,  Mandelsäure 5 % ,Salizylsäure 0,5 % (wichtig wäre bei solchen Angaben ein PH Wert denn die genannten Säuren können nur bei einem bestimmten PH Wert wirksam sein, leider konnte ich keinen in Erfahrung bringen.)
Die Creme ist sehr mattierend und trocken. Das stört mich an ihr, denn mittlerweile weiß ich, dass  das bei chemischen Peelings nicht sein muss. Wer allerdings fettige Haut hat, könnte diese mal als Make up Unterlage versuchen.

Mein Schatz war immer die Avène Cleanance K (1% Salicylsäure, 4% Glycolic Acid und 2% Milchsäure, pH 3,5). Eine Verbindung aus BHA (reinigt in den Poren) und AHA (hat einen oberflächlicheren Effekt und entfernt abgestorbene Hautschüppchen, Anti-Aging,weil es bei regelmäßiger Benutzung die Kollagenproduktion anregt). Das Beste an ihr war, dass ich einen ganz eindeutigen Effekt hatte (sie hat auf der Haut leicht gebitzelt) und dass sie nebenbei wirklich pflegend war. Zusätzlich habe ich keine Creme mehr gebraucht.
Mittlerweile wurde sie ausgelistet und durch die Avène Clenance Expert ersetzt. Diese soll einen ähnlichen Effekt haben, aber die Wirkstoffe wurden fast komplett ersetzt.
Ich habe sie noch nicht lange genug getestet, aber für mich kommt sie nicht an den Vorgänger heran.

Die Triacnéal von Avène (6% Glycolic Acid und 0,1% Retinaldehyd, pH 3,5) werde ich gar nicht weiter beschreiben, denn auch sie musste gehen. Sie enthielt meines Wissens AHAs und Retinol. Für mich war sie ganz nett, aber ich hätte sie mir nicht nachgekauft. Da war mir die Cleanance K viel lieber.

Zur Effaclar K (1,5% Salicylsäure und 0,4% LHA und 0,05% Retinyl Linoleate, pH 5,5), kann ich noch nicht viel sagen, denn sie ist in meinen Schränkchen ganz neu, weil ich nach wie vor auf der Suche nach einem Ersatz zur Cleanance K bin.Sie kombiniert AHAs und LHAs (wieder ein neuer Wirkstoff, bitte näheres unbeidngt bei Agata nachlesen, sie hat das hier super erklärt)
Die Effaclar Duo habe ich schon lange im Gebrauch. Sie ist ordentlich feuchtigkeitsspendend und fühlt sich auf der Haut wahnsinnig angenehm an. Ihre Peeling- Leistung ist relativ gering, aber ich mag sie für zwischen durch am Abend sehr gerne.

Auch die Bioderma Sébium AKN Creme (2% Salicylsäure, 15% Citric Acid, fast ph-hautneutral) sollte ein Dupe Versuch zur Cleanance K sein, da auch sie BHA und AHA kombiniert. Ich finde sie ingesamt aber milder und auch trockener (wenn auch nicht so trocken wie die Zeniac LP von Noreva). Bzgl des Gesamtergebnisses mag ich sie aber sehr gerne. Mal sehen was die Effaclar K so kann, dann entscheide ich, wen ich bei dauerhaft in meine Routine aufnehme.

Die Dermasence Präparate (AHA Effects und AHA Effects Plus C) peelen - wie ihr Name schon sagt - nur mit AHAs und sind deshalb eher Anti-Aging Produkte. Während die Plus C Version viel stärker arbeitet und wirklich gut auf der Haut bitzelt, ist die ohne Plus C sehr viel sanfter und feuchtigkeitsspendender. Ich wechsle ab und entscheide je nach Hautgefühl welche es sein darf.
Dermasence ist für mich ohnehin eine sehr empfehlenswerte Firma. Sie haben tolle Produkte mit wirklich super Inhaltsstoffen (die auch bei sehr empfindlicher Haut funktionieren).
Ich habe euch hier schon mal eine Review zu anderen Produkten von Dermasence getippt.

Momentan ist bei mir noch wirklich vieles im "Ausprobier-Stadium".

Aber meine Haut kommt wirklich gut damit zurecht. Seit ich auf Inhaltsstoffe ein genaueres Auge werfe, kommen bei mir Cremes und Reinigungsprodukte mit Alkohol oder ätherischen Ölen nicht mehr in die Tüte. Darauf habe ich immer ganz übel reagiert.
Während meines Naturkosmetik-Trips war meine Haut in einer ganz üblen Verfassung.
So schöne Haut wie momentan (mit AHA und BHA) hatte ich nicht immer und ich bin sehr dankbar, denn unreine Haut belastet einfach enorm.
Nach und nach möchte ich euch natürlich noch meine anderen Pflegemittelchen vorstellen.

Habt ihr schon mal solche Cremes probiert und was waren eure Erfahrungen damit?


1 Kommentar: